Der Exorzismus

Um nun entsprechend auf den Beitrag meines, das Hopfenmachwerk aus Übersee verehrenden Braukollegen etwas entgegenzusetzen, werde ich am kommenden Wochenende einen Sud, so wie es sich gehört, nach altem Brauchtum mit Dekoktion und „richtigem“ Hopfen brauen.

Von innovativeren Bieren zu sprechen und dann C-Hopfen zu verwenden erschließt sich mir nicht im Ansatz. Die Aneinanderreihung der Worte „Craft Beer typische Hopfensorten“ (für mich immer noch das Machwerk aus Übersee…) vermag ich auch nicht in einen syntaktisch sinnvollen Zusammenhang zu bringen.

„Craft Beer“ ist für mich ein eh schon arg strapazierter Begriff für „handwerklich hergestelltes Bier“ ohne Bezug zu der verwendeten Hopfensorte. Zumal ich bei C-Hopfen lediglich einen rein botanischen Zusammenhang zum Hopfen für die Bierherstellung erkennen kann.

Nun gut – mögen die Spiele beginnen! Für alle die Ihr Bier aus 0,5l Krügen trinken wollen!

Recent Posts

Leave a Comment